Clean Skin 12mal12

Beauty: Clean Skin – die richtige Gesichtsreinigung

In Beauty by Anja2 Comments

Beauty: Clean Skin – die richtige Gesichtsreinigung

Für schöne Haut 

Reine Haut. Die wollen wir wohl alle. Wenn’s um unser Gesicht geht, tun wir Frauen viel, um schöne, gepflegte Haut ohne Unreinheiten und Pickel zu haben. Schließlich ist unser Gesicht immer zu sehen und irgendwie unser Aushängeschild. Und ein unreines Aushängeschild macht sich einfach nicht so gut. Also arbeiten wir mit Peelings und Masken, benutzen tausend Cremes und hauen uns selbstverständlich Make-up ins Gesicht, damit die noch übrigen Poren komplett verschwinden. Aber was wir dabei oft vergessen, ist die richtige Reinigung unsere Haut. Und die ist das A und O. Denn nur gut gereinigte und komplett von Make-up befreite Haut kann sich erholen, regenerieren und damit strahlend schön sein. Deswegen haben wir hier ein paar Tipps für die Gesichtsreinigung. Also Girls: let’s stay clean! 


UNSERE EXPERTIN:
Weil wir nicht vom Fach sind, hat uns Make-up-Artist und Kosemtik-Expertin Anna unterstützt. Sie weiß genau, worauf es bei der Gesichtsreinigung ankommt. 

WARUM IST DIE REINIGUNG SO WICHTIG?

Die Gesichtsreinigung befreit die Haut von einem Film aus Fett, Pflegeresten, Make-up und Umweltbelastungen, die sich über den Tag auf der Haut und in den Poren angesammelt haben. Durch diese Schicht können die Zellen nicht richtig atmen und sie werden an der Regeneration gehindern. Und verstopfte Poren führen nicht nur zu Mitessern und Pickeln, sondern auch frühzeitige Hautalterung kann daraus resultieren. Und das ist ja wohl das Allerletzte, was wir Mädels wollen, oder? 
Aber Vorsicht: das heißt jetzt nicht, je mehr Reinigung, desto besser. Zu viel Gesichtswäsche entzieht der Haut Talg. Das kann zu Austrocknung und Rötungen führen. 

WANN UND WIE OFT REINIGEN?

Generell gilt: Zwei Reinigungen pro Tag (morgens und abends) und eine wöchentliche Intensivreinigung (z.B. durch Peeling oder Reinigungsmasken) sind für normale Haut ausreichend. Bei fettiger Haut können zusätzlich noch ein bis zwei Gesichtspeelings pro Woche nicht schaden.
Übrigens: Um die Haut zu reinigen, ohne sie auszutrocknen, empfiehlt es sich bei der Gesichtsreinigung immer mit lauwarmen oder kühlen Wassertemperaturen zu arbeiten. Je wärmer das Wasser ist, desto höher ist der Austrocknungseffekt. Auch von all zu langen Wascharien ist abzuraten. Je länger der Wasserkontakt dauert, desto mehr Fett wird der Haut entzogen. 
Tipp: Auch eine Reinigungsmaske kann ein Mal pro Woche gut tun: Einfach ca. 7 TL Heilerde (gibt’s z.B. bei dm) mit ca. 2 TL Wasser anrühren und auf’s Gesicht auftragen. Diese Maske befreit die Haut von überschüssigem Talk und beugt Unreinheiten vor. 

 

DER RICHTIGE ABLAUF FÜR DIE TÄGLICHE REINIGUNG:

1. Die Haut mit Wasser und dem passenden Reinigungs-Gel, – Schaum, -Milch etc. vom gröbsten Dreck und Make-Up befreien. Dabei werden die Poren geöffnet, doch die Haut ist noch nicht zu 100% sauber.
2. Mit Augen Make-up-Entferner die Augen sanft und vorsichtig von Mascara und Co. befreien. 
3. Weiter geht es mit dem Gesichtswasser. Einfach auf ein Wattepad geben und damit die Haut von den restlichen Rückständen befreien. Dadurch werden die Poren verschlossen und die Haut ist bereit für Cremes und Pflegeprodukte. 


DIE RICHTIGE REINIGUNG FÜR JEDEN HAUTTYP

Trockene/empfindliche Haut: 
Am besten Reinigungs-Milch oder -Cremes verwenden. Auf jeden Fall zu sanftem Augen Make-up Entferner greifen (z.B. Sanfter Augen Make-up Entferner von Nivea). Benutzt außerdem ein Gesichtswasser ohne Alkohol. Peelings am besten nur alle zwei Wochen benutzen und nur Produkte mit abgerundeten, synthetischen Körner und ohne Weizenkleie verwenden. Bei besonders empfindlicher Haut kann auch ein Enzym-Peeling (ohne mechanische Reibung) benutzt werden. Außerdem braucht die Haut anschließend reichhaltige Pflege.  

Mischhaut:
Für diesen Hauttyp sind Reinigungs-Gel oder -Schaum am besten geeignet. Wenn es mal schnell gehen muss, einfach Mizellenwasser (Z.B. von Balea) auf ein Wattepad geben und das Gesicht damit reinigen. Ein richtiges Peeling genügt einmal pro Woche und die Haut freut sich über ausgleichende Pflege. 

Fettige Haut:
Reinigungs-Gel ist das Beste für fettige Haut. Auch antiseptische oder Gesichtswasser mit geringem Alkoholgehalt eignen sich super zur Reinigung. Ein Peeling reicht einmal pro Woche. Wer zu vielen Pickeln neigt, sollte nur Enzyme dazu verwenden.
 

Share this Post

Comments

  1. Pingback: Beauty: Unsere 5 liebsten Reinigungsprodukte - 12mal12

  2. Pingback: Beauty: Unsere fünf Reinigungs-Favoriten - 12mal12

Leave a Comment