AHS Cult Halloween Make up

Beauty: Last Minute Halloween-Makeup

In Beauty by Shanti1 Comment

Beauty: Last Minute Halloween-Makeup

Zwei einfache Looks mit mega Grusel-Effekt

Ihr seid spontan auf eine Halloween-Party eingeladen und habt kein Kostüm? Kein Problem! Diese beiden Horror-Makeups sind so eindrucksvoll, dass Jeans und schwarzes Shirt dazu vollkommen ausreichen. Ihr werdet trotzdem der Hingucker sein – versprochen! Vielleicht werden die anderen Gäste auch ein bisschen Angst vor euch haben. Beeindrucken könnt ihr damit auf jeden Fall 🙂

Creepy

Dieser Look ist ein Klassiker und voll im Trend zugleich. Er ist einerseits an die Promotion-Poster der neuen Staffel „American Horror Story: Cult“ angelehnt und erinnert andererseits an den Horror-Clown aus dem Kino-Hit „ES“.

DAS BRAUCHT IHR:

– Weiße Clown-Schminke (oder Theater-Schminke)
– Schwamm
– Transparenter Puder
– Roter Lippenstift
– schwarzer Eyeliner
– Blauer, roter und schwarzer Lidschatten
– weißes Haarspray oder Glatzenkappe

 

1. Bedeckt euer Gesicht komplett mit weißer Schminke. Benutzt dafür am besten ein Schwämmchen. Danach das Gesicht abpudern. Es ist nicht schlimm wenn das Ganze etwas fleckig wirkt, passt für den Look perfekt.
2. Danach blauen Lidschatten auf die Oberlider auftragen. Mit dem Lidschatten von beiden Augen aus je einen senkrechten Strich über die Brauen bis hoch zur Stirn ziehen. Dazu benutzt ihr am besten einen schrägen Lidschattenpinsel
3. Auch unter den Augen blauen Lidschatten auftragen, sodass eine Art Kreis um die Augen entsteht. Von beiden Augen aus je einen senkrechten Strich nach unten fast bis auf Höhe de Mundes ziehen.

5. Roten Lippenstift nur auf die Oberlippe auftragen und von dort aus einen dünnen Strich rechts und links über die Wange ziehen. Für eine schärfere Kante am besten mit einem dünnen, schwarzen Eyeliner nachziehen.
6. Die Clownsnase ebenfalls mit rotem Lippenstift anmalen. Danach mit rotem Lidschatten abpudern. Kleiner Trick: wasserfester Lippenstift hält auch auf der Nase besser 😉
7. Damit der Look noch etwas gruseliger und verrückter aussieht, einfach etwas Fettcreme mit den Fingern auf den blauen Lidschatten tupfen und dann mit schwarzem Lidschatten ein wenig über das Blau tupfen.
8. Wimpern tuschen oder falsche Wimpern ankleben – fertig.

Für die Haare könnt ihr entweder eine Glatzenkappe verwenden, die ihr weiß anmalt oder einfach weißes Haarspray benutzen.

Smoking

Auch dieser Look ist von der Serie „American Horror Story“ inspiriert. Genauer gesagt von Tate Langdon aus der 1. Staffel „Murder House“. Als gruseliges Skelett ist man an Halloween außerdem immer gerne gesehen. Dieses Makeup ist jedoch etwas aufwendiger, als der Clown-Look und verlangt gewisse Fingerfertigkeit mit dem Pinsel.

DAS BRAUCHT IHR:

– Weiße Clownschminke (oder Theater-Schminke)
– Schwamm
– Transparenter Puder
– Schwarzer Lidschatten
– Feiner Lidschatten-Pinsel
– Schwarzer Kajal
– Dünner schwarzer Eyeliner
– Geduld 🙂

 

1. Gesicht komplett weiß abdecken und danach abpudern.
2. Mit schwarzem Kajal die Konturen der großen Augenhöhlen grob anzeichnen. Auch auf beiden Nasenflügeln Konturen malen. Dabei nicht über die komplette Nase zeichnen, sondern links und rechts jeweils ein Dreieck malen und in der Mitte etwas weiß frei lassen.
3. Die vorgezeichneten Konturen mit schwarzer Schminke bzw. Kajal ausmalen und die Ränder nochmal mit einem feinen Eyeliner nachziehen um einen sauberen Abschluss zu bekommen. Striche um die Augenhöhlen an den Außenseiten noch dünn nach oben und unten ziehen.
4. Alle schwarzen Stellen mit schwarzem Lidschatten abpudern, damit sich nichts in den Fältchen absetzt oder verschmiert.

5. Nun zum Gebiss: mit Lidschatten und einem dünnen Pinsel grob die Zähne skizzieren.
6. Die Linien mit einem sehr dünnen, flüssigen Eyeliner nachziehen.
7. Lücken zwischen den Zähnen mit Lidschatten noch etwas schattieren um mehr Tiefe im Oberkiefer zu bekommen.
8. Von den Zähnen aus auf jeder Seite mit geschwungenen Linien die Umrisse der Kieferhöhle und des Unterkiefers anzeichnen, anschließend mit Kajal und Lidschatten „ausmalen“ bzw. schattieren. Für die knöcherne Struktur fügt ihr am besten noch ein paar Striche und Formen mit dünnem Eyeliner hinzu.

9. Vorne am Hals das Skelett einer Halswirbelsäule mit dem Kajal grob skizzieren.
10. Danach mit schwarzem Lidschatten schattieren und eine Verbindung vom Unterkiefer zur Wirbelsäule zu schaffen.
11. Kinnpartie mit Lidschatten gut schattieren damit der Kopf markanter wirkt.
12. Details mit dünnem Eyeliner hinzufügen. Wichtig bei diesem „American Horror Story“-Look sind die Muskeln und Sehnen um die Halswirbelsäule herum.
Für Ungeduldige: Ihr könnt auch die Wirbelsäule malen und den Rest mit schwarzer Farbe abdecken.

Wer möchte, kann auch hier weißes Haarspray für die Haare verwenden.

Share this Post

Comments

Leave a Comment