Travel: Eine Nacht im Alpen-Chalet

In Travel by Shanti2 Comments

Travel: Eine Nacht im Alpen-Chalet

Schon als wir zum ersten Mal über das Motto „cozy“ sprachen war uns klar, dass wir für einen Reisebeitrag in die Berge müssen. Als wir dann bei der Recherche auf drei urige aber luxuriös ausgestattete Holzhütten in Tirol stießen, konnten wir es kaum fassen. Denn genau so hatten wir uns die winterliche Kuschel-Unterkunft vorgestellt. Die „Grand Flüh Chalets“ liegen im idyllischen Örtchen Nesselwängle in Österreich, umgeben von Wäldern, Bergen und Skigebieten. Die Häuschen sind unglaublich liebevoll und gemütlich eingerichtet und als ob das alles nicht schon perfekt genug gewesen wäre, brachten die Winterwolken in der Nacht, in der wir dort schliefen, ca. 50 cm Neuschnee. Nein, das ist kein Wintermärchen, sondern ein ganz realer Reisebericht über die wohl kuscheligste Unterkunft Österreichs. 

Eigentlich gibt es dazu nicht viel zu sagen. Denn ohne Auto kommt man nur schwer nach Nesselwängle. Von München aus dauert es ca. zwei Stunden. EIGENTLICH! Denn schon auf der Hinfahrt mauserte sich unser gemütlicher Ausflug zum wahren Abenteuer. Schon mal vorab: statt den üblichen zwei Stunden, haben wir ganze fünf (!) Stunden zu den Chalets gebraucht. Ja, wirklich. Und das nicht, weil wir gerne langsam Auto fahren, sondern weil es an diesem Tag in Österreich so viel geschneit hatte, dass viele Straßen nur noch mit Schneeketten passierbar waren und wir dann auch noch Mitten in einen Schneesturm gerieten. Es fiel in kürzester Zeit so viel Schnee, dass mein Mini vor allem bergauf keine Chance mehr hatte und Shanti mehrfach aussteigen und schieben musste. Noch dazu konnte man vor lauter Schnee kaum weiter als zwei Meter sehen. Zum Glück erreichten wir dann aber irgendwann die Grand Früh Chalets. Während der wilden Fahrt wurde zwar viel geflucht aber im Nachhinein können wir herzlich darüber lachen. Und vor Ort war der Schnee kein Hindernis mehr, sondern machte die eh schon kitschige Kulisse absolut perfekt. 

Das Chalet-Ensemble besteht aus drei Häuschen: dem großen Wohlfühl-Chalet (für 2-6 Personen), dem etwas kleineren Kuschel-Chalet (für 2-4 Personen) und dem romantischen Tiny-Chalet (für 2 Personen). Alle drei Hütten sind gemütlich und trotzdem luxuriös eingerichtet. Jedes besitzt eine voll ausgestattete Küche und eine eigene Sauna und einen Whirlpool im Garten. Umgeben von Bergen ist es im Winter besonders schön in den Chalets. Egal ob Schlitten- oder Skifahren – alles ist möglich. Zu beachten ist, dass die Chalets Selbstversorger-Hütten sind. Es gibt also kein Hotel-Restaurant oder ein Frühstücks-Buffet. Fußläufig ist jedoch eine Bäckerei zu erreichen, in der man täglich frische Brötchen holen kann. Auf Wunsch werden sie morgens „geliefert“ und an die Chalet-Tür gehängt. Und wer sich besonders verwöhnen lassen möchte, kann sich Gourmetkoch Andi buchen, der in’s Chalet kommt und euch exklusiv bekocht 🙂 


Chalet Grad Flüh
Alpiner Luxus und Spa
Nesselwängle 146
A-6672 Nesselwängle
Hier geht’s zur Homepage


„Es ist so gemütlich, ich raste aaaaaaus!“

DIE KUSCHELIGSTE NACHT UNSERES LEBENS

Wir durften eine Nacht im großen „Wohlfühl-Chalet“ verbringen. Obwohl es eigentlich viel zu groß für uns zwei war, fühlten wir uns trotzdem sofort unglaublich wohl. Es sieht live wirklich genau so aus, wie auf den Bildern – unglaublich schön! Das große Chalet besteht aus einer offenen Küche, einem großen Wohn-Ess-Bereich mit Kamin, zwei Schlafzimmern mit Doppelbetten, einem Schlafzimmer mit Stockbett, zwei Bädern, einer extra Toilette und einem eigenen Wellness-Bereich mit Ruhe-Raum, Sauna und Dusche. Im Garten befindet sich zu allem Überfluss dann auch noch ein Whirlpool. Wirklich Wahnsinn! Wir konnten uns gar nicht entscheiden, wo wir schlafen und welche der Duschen wir benutzen wollten. Natürlich kosteten wir es aber richtig aus, gingen in die Sauna, hüpften in den Whirlpool und chillten vorm Kamin. Und anschließend schliefen wir, umgeben von Holz, wie Babies. Ein Traum!


Wichtig:

Da die Chalets Grand Flüh so hübsch sind und es nur drei von ihnen gibt, sind die Hüttchen meist relativ schnell ausgebucht. Erkundigt euch also am besten mindestens zwei Monate im Voraus, ob zu eurer gewünschten Reisezeit noch ein Chalet zur Verfügung steht. Preise und Verfügbarkeit findet ihr hier 

In freundlicher Kooperation mit Grand Früh Chalets 

Share this Post

Comments

  1. oh wow, ich habe das ja bereits in eurer Insta Story verfolgt und ich muss sagen das ist ja wirklich ein Traumort! Super gemütlich und ein ganz toller Tipp, den ich mir auf jeden Fall mal merke <3

    ganz toller Post!!

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

    1. Liebste Alena,

      vielen Dank für dein tolles Feedback! Wir freuen uns sehr 🙂
      Und ja, du solltest die Chalets unbedingt auf diene Travel-Bucketlist setzen!

      Liebe Grüße von den Zwölfis <3

Leave a Comment