Fashion: Ein Münchner Dirndl-Look

In Fashion by Anja1 Comment

Fashion: Ein Münchner Dirndl-Look

Ich finde es absolut super, dass der Dirndl-Trend seit ein paar Jahren wieder mehr zur traditionellen Tracht geht. Eine Zeit lang waren viele Dirndl vollkommen überladen mit Seide, Spitze, Paletten und Co. und das hatte mit der bayrischen Tracht so gar nichts mehr zu tun. Da ich in München geboren und aufgewachsen bin, hatte ich schon immer Dirndl. Je älter ich wurde, desto mehr Wert legte ich auf gute Qualität und Tradition. Letztes Jahr habe ich mir dann bei „Gottseidank“, einem kleinen, feinen Trachtenladen hier in München mein Traum-Dirndl gegönnt. Es ist klassisch, unaufgeregt, hat die richtige Länge und ist einfach nur wunderschön. Und dank der Knopfleiste, die etwas nachgibt, ist es auch noch deutlich bequemer, als viele andere Exemplare. Noch nie wurde ich auf der Wiesn so häufig auf mein Outfit angesprochen. Der kleine Haken an der Sache: ein richtiges Dirndl hat seinen Preis. Gut 500 Euro musste ich für meines hinlegen. Aber in München kann man Tracht ja auch nicht nur auf dem Oktoberfest tragen. Es lohnt sich also 😉 Und ein Jahr später bin ich immer noch totally in love mit meinem Dirndl.
Auch auf die Bluse werde ich unglaublich häufig angesprochen. Auch sie ist nämlich traditionell und kann hochgeschlossen (was gerade sehr angesagt ist) oder auch offen getragen werden. Sie ist ebenfalls von Gottseidank und war auch nicht so ganz günstig 😉 Ich glaube, sie hat ca. 120 Euro gekostet.
Wichtig bei Blusen:
Bitte keine schulterfreien Exemplare tragen! Und auch Blusen in Schwarz oder gar Rot oder Lila sind ein No-Go! Mit einem schlichten, weißen Teil kann man kaum etwas falsch machen. Besonders schöne Blusen findet ihr übrigens auch in unserem Shop!
Zur Dirndl-Länge: Ein klassisches Dirndl endet einen Maßkrug über dem Boden. Wer es kürzer mag, auch okay. Allerdings müssen IMMER die Knie bedeckt sein. Ein Dirndl, das über den Knien endet, ist kein Dirndl!!!
Zur Passform: Nicht erschrecken! Da Dirndl hauteng sitzen müssen, braucht man darin mindestens eine Konfektionsgröße kleiner, als sonst. Manchmal sind es sogar zwei. Wenig Luft zu kriegen ist anfangs normal 😉 Das Dirndl, was ich auf den Bildern trage ist eine Größe 32, obwohl ich normalerweise Größe 36 habe.

Dirndl und Bluse: Gottseidank
Tasche: Pauls Boutique
Schuhe: Asos

Share this Post

Comments

  1. Pingback: Fashion: Ein Dirndl in Herbstfarben - 12mal12

Leave a Comment