Fashion: Welche Schuhe zum Dirndl?

In Fashion by AnjaLeave a Comment

Fashion: Welche Schuhe zum Dirndl?

Und welche bitte auf keinen Fall!

Okay Mädels, gut aufgepasst! Nur die echten Münchnerinnen unter euch, dürfen jetzt schwänzen, da sie hoffentlich wissen, welche Schuhe zum Dirndl gehen und welche gar nicht. Der Rest sollte höchst aufmerksam lesen, um einem Wiesn-Fashion-Fauxpax aus dem Weg zu gehen. Vorweg muss ich nochmal sagen: ein richtig traditionelles Dirndl endet einen Maßkrug über dem Boden. Wem das zu lang ist, sollte aber darauf achten, dass das Dirndl zumindest die knie bedeckt. Alles, was über den Knien endet, ist nicht mehr als Dirndl zu bezeichnen und ein absolutes No-Go in bayrischen Augen!
Nun aber zu den Schuhen. Wir listen euch nun alle Schuh-Möglichkeiten und auch alle Anti-Dirndl-Schuhe auf und erklären euch, wieso, weshalb, warum. Schöne Modelle könnt ihr natürlich auch gleich noch shoppen 🙂 Und denkt daran: auf der Wiesn kann es, vor allem wenn es regnet, auch mal sehr dreckig sein. Außerdem ist die Gefahr relativ hoch, dass der ein oder andere Tropfen Bier auf euren Schuhen landet. Edle Wildleder-Schühchen sind also daher nicht die beste Wahl.

Diese Schuhe passen:

1. Pumps:
Generell sehen klassische Pumps einfach am allerschönsten zum Dirndl aus. Sie verleihen dem Look die gewisse Eleganz und unterstreichen die Weiblichkeit. Besonders, wenn ihr die klassische, lange Dirndl-Varinate tragt, solltet ihr Schuhe mit Absatz dazu anziehen. Sonst sieht man schnell sehr klein und gestaucht aus. Achtet aber darauf, dass es nicht unbedingt 12-Zemtimeter-Heels sind und dass sie ein breiteren Absatz haben. Zum Dirndl sehen auch Pumps mit 4-6 Zentimeter Absätzen super aus. Und man kann darin deutlich länger auf den Bänken tanzen 😉 Wenn ihr einen sicheren Halt in den Pumps haben wollt, bieten sich auch Riemchen-Modellen an.

2. Ballerinas und Slippper
Hübsche Ballerinas gehen zu jeder Dirndl-Länge. Sie machen zwar nicht so viel her, wie hohe Schuhe, sind aber nun mal viel bequemer. Egal, ob spitz oder rund, ob kleiner Ansatz oder ganz flach – feminine Ballerinas sind absolut okay zum Dirndl. Auch schöne Slipper sehen zum Dirndl super aus. Vielleicht passen sie optisch sogar noch eine Tick besser zur Tracht.

3. Stiefeletten
Dieses Modell ist wohl nicht so wirklich traditionell. Aber schlichte Ankle Boots mit etwas Absatz können zu manchen Dirndln gar nicht schlecht aussehen. Vor allem zu Kleidern, die kurz unterm Knie enden passen sie gut. Und wenn es regnet oder sehr kalt ist, sind wir doch alle froh, wenn wir nicht mit Ballerinas oder Pumps los ziehen müssen, oder?

Diese Schuhe gehen gar nicht:

1. Sneakers
Obwohl wir wirklich die größten Turnschuh-Liebhaber sind – aber wenn ihr nicht gerade ein rebellischer Teenager seid, der sowieso auf alles scheißt, sind Chucks und Co. zum Dirndl ein absolutes No-Go! Sie sind viel zu sportlich und plump und zerstören den kompletten Look. Auch „schicke“ Sneakers sind nicht erlaubt, sorry!

2. Stiefel
Richtige Boots sehen einfach nur schrecklich zur Tracht aus. Zu klobig, zu winterlich. Außerdem verdecken sie das bisschen Haut des Knöchels bzw. des Schienbeins, das unter dem Dirndl hervor blitzt und man wirkt darin einfach nur plump und spießig. Bitte nicht! Und um Gottes Willen bitte auch keine Overknee-Boots!!!

3. Sandalen
Offene Schuhe, die wir im Sommer lieben, sind im Herbst einfach nicht mehr das richtige Schuhwerk. Und so auch nicht zum Dirndl auf dem Oktoberfest. Flache Sandalen oder gar Flip-Flops sind ein echter Fashion-Fauxpax auf der Wiesn! Auch Sandalen mit Absatz sind nicht gerne gesehen. Peeptoe-Pumps sind die einzige Schuhe, in denen Zehenblitzer zum Dirndl okay sind.


Hier noch zwei Promi-Mädels, die es genau richtig machen:

Schauspielerin Janina Uhse

Moderatorin Viviane Geppert

Share this Post

Leave a Comment