Lifestyle: Unsere Lieblingsserien für gemütliche Abende

In Lifestyle by Anja2 Comments

Lifestyle: Unsere Lieblingsserien für gemütliche Abende

Unsere persönlichen Netflix-Highlights 

Wir lieben Serien. Shanti sagt sogar von sich selbst, dass Serien ihre einzige richtige Sucht seien. Und das kann ich bezeugen. Oftmals schaut sie komplette Staffeln in nur einer Nacht. Aber manche Serien sind halt auch so gut, dass man einfach nicht aufhören kann sie zu gucken. Und das ist auch völlig okay, finden wir. Vor allem jetzt im Winter ist es doch einfach nur perfekt, wenn man es sich abends mit einer Tasse Tee auf dem Sofa bequem macht und süchtig nach einer richtig guten Serie wird. Serien schauen bedeutet für uns Geschichten zu entdecken, die uns so faszinieren, dass wir stundenlang in eine andere Welt tauchen, mitfühlen, lachen und weinen. Ihr seht, wir beide sind echte Netflix-Suchtis und haben schon einige Serien geguckt. Deshalb wollen wir euch hier unsere persönlichen Highlights präsentieren. Diese fünf Serien können wir euch wirklich nur wärmstens empfehlen: 

Um euch easy und schnell einen Überblick und eine persönliche Einschätzung zu geben, haben wir euch zu jeder Serie eine kleine Bewertung gepackt:  0 = nicht vorhanden / 10 = zu 100%

Unsere gemeinsame Top 5:


STANGER THINGS
Shanti und ich sind uns einig: Stranger Things ist wohl die beste Serie ever! Wir wissen gar nicht mehr, wer sie von uns beiden zuerst geschaut hat aber dafür wissen wir noch ganz genau: die erste Staffel haben wir einfach in einem Rutsch durchgesuchtet. Ich sogar gemeinsam mit meinem Freund und es kommt wirklich selten vor, dass er und ich süchtig nach derselben Serie sind 😉 Vielleicht ist es der 80er-Jahre-Flair, vielleicht sind es die unfassbar coolen Kinder-Charaktere, vielleicht ist es die unglaubliche Spannung – oder alles zusammen. Aber beide Staffeln von Stranger Things haben uns komplett gefangen genommen und es gibt wenig andere Serien, die an diese Niveau herankommen.

Staffeln: 2
Spannung: 10
Gruselfaktor: 8
Hottie-Faktor: 1
Suchtfaktor: 10


THE SINNER
Die Serie mit Jessica Biel in der Hauptrolle hat Shanti entdeckt. Sie hat alle Folgen in weniger als 24 Stunden geschaut und anschließend zu mir gesagt: „Anja, du musst „The Sinner“ anschauen! Aber nur, wenn du Zeit hast. Denn du wirst süchtig werden und nichts anderes mehr tun könnnen!“ Und sie behielt Recht! Ich habe die komplette Staffel in nur zwei oder drei Tagen durchgeschaut (Es hat nur so lange gedauert, weil ich zwischendurch auch noch arbeiten und schlafen musste). Die Serie ist zwar teilweise echt hart und auch etwas verstörend aber unglaublich spannend und echt gut gemacht. Sehr sehenswert! 

Staffeln: 1
Spannung: 9
Gruselfaktor: 5
Hottie-Faktor: 3

Suchtfaktor: 9


RIVERDALE
Zuerst dachten wir: „Ein Mord – fängt schon mal gut an!“ Dann dachten wir: „Puh, ganz schön viel Teenie-Kram!“ Aber wegen des heißen Hauptdarstellers sind wir dann trotzdem dran geblieben 😉 Und dann mauserte sich die Serie schnell zu einem „Ich will wissen, wie es weitergeht!“-Ding und wurde richtig spannend. Nebenbei gibt es Gossip und schöne Menschen – rundum gelungen und es macht wirklich Spaß „Riverdale“ zu schauen.

Staffeln: 2
Spannung: 9
Gruselfaktor: 7
Hottie-Faktor: 8
Suchtfaktor: 7


HOW TO GET AWAY WITH MURDER
Mega-Serie! Denn sie ist komplett anders aufgebaut, als die meisten anderen Serien. Und da man sich der Geschichte und damit auch der Wahrheit sozusagen von zwei Seiten nähert, ist es unglaublich spannend! Zuerst kann man die Charaktere nicht wirklich leiden aber man baut dann doch recht schnell eine Verbindung zu ihnen auf, wenn man versteht, warum sie so sind und wie sie ticken. Die Hauptdarstellerin ist einfach nur der Wahnsinn und neben einem riesigen Sucht-Faktor hat die Serie auch noch eine echt informative Seite. Vor allem für Menschen, die sich für Jura und Rechtssysteme interessieren. Oder einen Mord vertuschen wollen… 
ABER: Die erste Staffel ist mit Abstand die Beste. Die zweite ist okay aber die dritte kann, ehrlich gesagt, nicht mehr ganz mithalten.

Staffeln: 3
Spannung: 9
Gruselfaktor: 5
Hottie-Faktor: 7
Suchtfaktor: 10


TOTE MÄDCHEN LÜGEN NICHT
Ich muss zugeben, bis zur Hälfte der Staffel habe ich mir gedacht: „Boah, so ein pubertärer Mist“ und mich gefragt, was eigentlich das Problem der Hauptdarstellerin ist/war. Aber trotzdem ist die Serie echt gut gemacht und durch ihren Aufbau so spannend, dass man immer weiter schauen muss. Und gegen Ende nahm ich alle Gedanken zurück, die ich anfangs hatte. Shanti fand die Serie von vorne bis hinten super und das Ende können wir beide nur loben. Das Finale ist einfach richtig, richtig gut! 

Staffeln: 1
Spannung: 8
Gruselfaktor: 5
Hottie-Faktor: 6
Suchtfaktor: 8

 


Und hier noch zwei Extra-Empfehlungen:

Zwar haben Shanti und ich einen sehr ähnlichen Serien-Geschmack aber natürlich gibt es trotzdem Serien, die entweder eine von uns nicht gesehen hat, oder die nur eine von uns beiden gut fand. Und deshalb kommt hier noch jeweils ein persönlicher Tipp von mir (Anja) und ein Extra-Tipp von Shanti: 

ANJAS EXTRA: BLACKLIST
„Diese Serie hat mir meine Schwester empfohlen und ich war wirklich unglaublich süchtig danach. Mich hat die persönliche Verbindung und die Geschichte hinter der hübschen Hauptdarstellerin und FBI-Ermittlern „Liz“ und dem unheimlichen und wahnsinnig gut gespielten Verbrecher „Red“ von Anfang an so fasziniert und interessiert, dass die spannende Fälle der beiden fast zur Nebensache wurde. Diese Serie ist filmisch vielleicht nicht so wahnsinnig spektakulär produziert wie manch andere, aber mich hat sie einfach gepackt. Am Ende von Staffel 2 musste ich sogar richtig heulen… Ach, und Liz Ehemann in der Serie ist unglaublich heiß! 😉 „

Staffeln: 5 (1-3 bei Netflix) 
Spannung: 8
Gruselfaktor: 4
Hottie-Faktor: 9
Suchtfaktor: 9


SHANTIS EXTRA: GLOW
„Die Ästhetik der Serie und vor allem der Soundtrack haben mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Schulterpolster, bunte Neonfarben und ein bisschen Trash  – ich bin an Bord! Da ich nicht nur große 80s-Liebhaberin, sondern auch ein Wrestling-Fan bin, habe ich die Serie geliebt. Vor allem das Setdesign, die Kostüme und besonders die Frisuren sind genial. Auch wenn die Serie eher zur leichten Unterhaltung dient und die Geschichte der semi-erfolgreiche Ruth und ihre Affäre mit dem Mann ihrer besten Freundin im Hintergrund steht, hat mich Glow fasziniert. Die Wrestling-Moves lassen einen mehr als einmal schmunzeln und auch sonst hat die Show ihre durchaus komischen Momente. Wer an einem tristen Sonntag Lust auf ein Get-away in die bunten Welt der Achtziger möchte, sollte sich die „Glorious Ladies Of Wrestling“ unbedingt anschauen.“ 

Staffeln: 1
Spannung: 4
Gruselfaktor: –
Hottie-Faktor: 9
Suchtfaktor: 8

Poster und Bildmaterial bereitgestellt von Netflix

Share this Post

Comments

  1. mega gut!! Ich liebe alle, die ihr vorgestellt habt! The Blacklist ist wirklich super spannend- Glow kenne ich noch gar nicht, die schaue ich mor sofort an!
    The Killing auf Netflix fand ich auch super, ist aber eher was für Krimifans 😉

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

Leave a Comment